Biografie:

Helmut Barz, Jahrgang 1969, ist zwar kein Untoter, kennt jedoch die Schauplätze seiner Novelle Die Herrin ganz genau: Er wuchs in St. Peter-Ording an der Nordseeküste auf. Dort machte er 1988 sein Abitur. Nach zwei Jahren Arbeit an verschiedenen Berliner Theatern begann er 1990 das Studium der Theaterwissenschaften in Gießen. Aufbauend darauf studierte er von 1995 bis 1998 Theaterregie in Frankfurt am Main.

Seit 1998 ist er freier Regisseur und Autor. Er inszenierte unter anderem in Kapstadt, Stuttgart, Frankfurt und Celle. Nebenher begann er für die Werbung zu arbeiten. Zurzeit  ist er freiberuflicher Kreativdirektor, Texter und Consultant und arbeitet für Unternehmen wie IBM oder Manpower. Weitere Informationen dazu finden Sie online unter www.helmut-barz.com.

Neben seiner kommerziellen Arbeit hat Helmut Barz in den letzten 10 Jahren fünf Romane veröffentlicht, darunter die erfolgreiche Reihe um die Frankfurter Kommissarin Katharina Klein.

Seit Juli 2009 ist er Mitglied im SYNDIKAT – der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Er wohnt in Offenbach am Main und verbringt sehr viel Zeit auf Reisen. So enstand sein letzter Roman, Damenopfer, bei einem Studien- und Rechercheaufenthalt in New York.

Weitere Informationen zu seinen Büchern finden Sie auf seiner Autorenhomepage www.helmut-barz.info.